Stadt findet Kunst

ist eine Veranstaltungsreihe des Fachbereichs Kultur Charlottenburg-Wilmersdorf zur Förderung von künstlerischen Projekten im Stadtraum als Soforthilfe für Künstlerinnen und Künstler, unterstützt durch die Senatsverwaltung Kultur und Europa.

 

Aktuelle Ausschreibung des Fachbereich Kultur Charlottenburg-Wilmersdorf

im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa

 

BESD II-Programm 2022

Der Fachbereich Kultur fördert künstlerische Projekten im Stadtraum für professionelle Künstlerinnen und Künstler aus dem BESD-II-Programm 2022 und setzt damit die Reihe Stadt findet Kunst in 2022 fort.
Für temporäre künstlerische Projekte im Stadtraum stellt der Fachbereich Kultur Charlottenburg-Wilmersdorf im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa in 2022 Fördermittel in Höhe von 25.000,- € zur Verfügung.
Der Fokus der Förderung liegt auf Projekte, die eine schnelle Wirksamkeit erreichen, Nachbarschaften berücksichtigen und gemeinwohlorientiert ausgerichtet sind.
Die Projekte sollen für den Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf erarbeitet werden und dort gezeigt werden.

Die Projekte sind künstlerisch im Jahr 2022 umzusetzen und vorzugsweise in den Monaten Juni bis Oktober 2022 durchzuführen.

Bis zum Montag, den 16.05.2022, können Bewerbungen an den Fachbereich Kultur Charlottenburg-Wilmersdorf eingereicht werden. Antragsberechtigt sind professionelle Künstlerinnen und Künstler und Künstlerinitiativen sowie Künstlergruppen. Berücksichtigt werden Anträge mit dem Schwerpunkt Bildende Kunst, sowie Interventionen, Artist Walks, Performances, Lectures, Talks oder Screenings mit einer Fördersumme max. bis zu 5.000,- €. Förderfähig sind grundsätzlich alle Ausgaben, die im Rahmen des Projektes anfallen, dazu zählen neben Honorare und Sachmitteln z.B. auch Beiträge und Gebühren. Der Sachmittelanteil soll 20% nicht übersteigen. Abweichungen sind nur mit der vorherigen Zustimmung der Senatsverwaltung zulässig.
Es darauf zu achten, dass die Präsentationen im öffentlichen Raum stattfinden und frei zugänglich sind.

Antragstellung:
Die Bewerbung ist mit folgenden Unterlagen vollständig
Projektantrag mit Kurzbeschreibung des Vorhabens, mit Angabe des geplanten Veranstaltungsortes,

der teilnehmenden Künstler*innen und eines Zeitplans
Kurzporträt der Bewerber*innen und Projektvorstellung auf max. 2 DIN A4-Seiten
Finanzplan (siehe Anlage Finanzplan) mit der Darstellung von Honorar- und Sachkosten.

Der Anteil der Honorarkosten muss mindestens 80% der Gesamtsumme betragen.
Nachweis Spielstättenbescheinigung bzw. Nutzungsgenehmigung:

Nachweis des für die Veranstaltung geplanten Ortes; Vorlage der Genehmigung bei Nutzung von öffentlichem Raum.

Eine Jury entscheidet nach Vorgabe der formalen Voraussetzungen und Genehmigungsfähigkeit über die eingereichten Anträge, die dann vom Fachbereich Kultur Charlotten-burg-Wilmersdorf als Zuwendung (nach § 44 LHO) beauftragt werden.

Antragsberechtigt sind professionelle Künstlerinnen und Künstler und Künstlerinitiativen oder Künstlergruppen, die in Berlin ihren Hauptwohnsitz haben. Einzelpersonen müssen zudem zum Zeitpunkt der Angebotsabgabe mit erstem Wohnsitz in Berlin gemeldet sein.

Es muss ein genehmigungsfähiges schlüssiges Konzept für eine Kulturveranstaltung an einem öffentlich zugänglichen Ort im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf eingereicht werden, „umsonst und draußen“. Die beantragten Projekte können zeitlich variieren, von der temporären (einstündigen) Intervention bis zur mehrtägigen Open Air Ausstellung sind unterschiedliche Antragsformate erwünscht.

Die von der Jury ausgewählten und von Fachbereich Kultur Charlottenburg-Wilmersdorf beauftragten Veranstalter*innen sind selbst für die Einholung aller notwendigen Geneh-migungen, sowie Versicherungen und für die Einhaltung sämtlicher Auflagen verantwortlich.

Als Vertragspartner*in gegenüber Dritten müssen Abgaben und Gebühren selbstständig abgeführt werden. Mit Angebotsabgabe wird versichert, dass zum Zeitpunkt der Veranstaltung ein Hygienekonzept vorliegt und dieses umgesetzt wird. Der Fachbereich Kultur Charlottenburg-Wilmersdorf ist nicht für die Einhaltung der geltenden Verordnungen und deren Kontrolle und auch nicht für die Genehmigung der Veranstaltungen verantwortlich.

Es besteht kein rechtlicher Anspruch auf die Aufnahme in das Programm.

Die ausgewählten Projekte werden am 23.05.2022 bekannt gegeben;
die Teilnehmer*innen werden per E-Mail kontaktiert.

Die Anträge und Anlagen sind analog mit Unterschrift UND digital einzureichen an:
Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin
Amt für Weiterbildung und Kultur
Fachbereich Kultur
Schloßstr. 55/Otto-Grüneberg-Weg
14059 Berlin
Projektfoerderung-kultur[at]charlottenburg-wilmersdorf.de

 

Antragsformulare zum Download

Download
Ausschreibung BESD II
Pdf Dokument
2022_ausschreibung-besd-ii-final.pdf
Adobe Acrobat Dokument 149.2 KB
Download
Antragsformular BESD II
Pdf Dokument, ausfüllbar
2022-antragsformular-foerderung-besd-ii.
Adobe Acrobat Dokument 190.7 KB
Download
Finanzierungsplan BESD II
2022_finanzierungsplan-besd_2.xlsx
Microsoft Excel Tabelle 38.0 KB


Geförderte Projekte in 2021

  • Ahu Dural
    „neues bauen 13629“ – biografisch-künstlerischer Artist Walk
  • Christl Mudrak / Michael Otto – Donnerstagsclub
    Malerei bewegt
  • Kenichiro Taniguchi
    Hecomi Study for Charlottenburg – Wilmersdorf
  • Philip Topolovac
    Der Kopf des Orpheus
  • Jiaying Wu
    Farbklang im Güntzelkiez
  • Simone Zaugg
    Green Collection